Category: Digital

1.11 DigiTopia – Evolution des Digitalen

Die Evolutionstheorie ist nachweislich eine der am meisten untersuchten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Die wesentlichen Voraussetzungen für evolutionäre Prozesse sind: Zeit und Zufälligkeit. Lebensfähige und reproduzierende Systeme sind sehr stabil, machen aber beim Reproduktionsvorgang immer wieder kleine Fehler. Diese wirken sich auf die neuen Teile (Nachkommen) aus. Es könnte dann der Fall sein, dass diese sich schlechter
CONTINUE READING

Annahmen über Digitalisierung

Unter Digitalisierung versteht man: Die Umcodierung der analogen realen Welt in eine binäre Repräsentation. Wesentliche Elemente dazu sind die Code Wandler. Analog-Digital wird zum Beispiel von einem Smart Meter erledigt. Digital-Analog wird die Stromrechnung von einem Drucker erstellt. Das Processing der Daten erfolgt dezentral und direkt am Ort des Geschehens. Sensoren, Aktoren und Prozessoren sind
CONTINUE READING

1.10 DigiTopia – Relativismus

Der Begriff Realität wurde mit den wissenschaftlichen Arbeiten der „allgemeinen und speziellen Relativitätstheorie“ von Albert Einstein bekannt. Seit daher wissen wir, dass Zeit in Abhängigkeit/relativ zur Geschwindigkeit vergeht. In diesem Zusammenhang hat Einstein auch nachgewiesen, dass Lichtgeschwindigkeit etwas Absolutes ist und sich sonst nicht schneller ausbreiten kann. Neben der Lichtgeschwindigkeit gibt es noch einige andere
CONTINUE READING

1.9 DigiTopia – Navigation

What3Words Der amerikanische Physiker und Zukunftsphilosoph Michio Kaku hat ein spezielles Bewusstseinsstufenmodell vorgestellt. Dieses umfasst lediglich die drei Stufen: räumliches Bewusstsein, soziales Bewusstsein, präkongnitives Bewusstsein. Bereits sehr einfache Lebewesen – beginnend bei den Insekten und Reptilien – sind in der Lage, sich im Raum, zumindest aber in der Fläche, zu orientieren. Für jede Spezies, so
CONTINUE READING